Burg


Burg
Burg Sf std. (8. Jh.), mhd. burc, ahd. burg, as. burg Nicht etymologisierbar. Aus g. * burg- (Wurzelnomen) f. "Burg, Stadt", auch in gt. baurgs, anord. borg, ae. burg, afr. burch, burg. Mit diesem Wort werden zunächst befestigte Städte bezeichnet, und zwar - da die alten Germanen keine Städte hatten - zunächst römische oder sonstige antike Anlagen. In einheimischen Namen taucht das Wort etwa in saltus Teutoburgiensis "Teutoburger Wald" auf (eigentlich "Wald der Volksburg", mit Kompositionssuffix -ja-). Solche Bezeichnungen beziehen sich wohl auf befestigte Fliehburgen. Ab etwa 900 entstehen befestigte Anlagen als Herrensitze, die zu den Ritterburgen (und der Bedeutung im heutigen Sinn) führen. Schließlich werden Städte mit ausgeprägteren Befestigungsanlagen Burg genannt (wozu dann Bürger). Im Altnordischen kann borg auch "Hügel (auf dem eine Wohnanlage steht)" bedeuten. Diese Sachverhalte machen es schwierig, die Etymologie festzulegen, zumal mehrere konkurrierende Möglichkeiten bestehen: 1) kann Burg im Ablaut zu Berg stehen und näher zu diesem gehören. Dann war die Ausgangsbedeutung kaum etwas anderes als "Höhe", was nicht recht zu der Bedeutung "Stadt" paßt. 2) kann Burg näher zu bergen gehören (Ort, an dem man sich birgt, versteckt, wohin man flieht). 3) Schließlich gibt es das sehr ähnliche gr. pýrgos m. "Turm, Mauerturm", auch "Burgmauer, Wirtschaftsgebäude u.ä.", zu dem l. burgus m. "Kastell, Wachturm" gehört. Entlehnung aus dem Germanischen kann zwar für das lateinische Wort, kaum für das griechische geltend gemacht werden; wenn gr. Pérgamos "Burg von Troja" dazugehört, ist sie ganz ausgeschlossen. Außerdem gibt es griechische Glossen wie phýrkos m. "Mauer". Dieser Befund würde am ehesten auf ein vorindogermanisches Substratwort weisen. Bei der vielseitigen Bedeutung von Burg ist es natürlich auch möglich, daß verschiedene Quellen zusammengekommen sind, etwa indem ein einheimisches Wort semantisch von einem fremden beeinflußt wurde o.ä. Vorerst kann eine Entscheidung noch nicht getroffen werden. - Häufig in Ortsnamen, sowohl für "Burg", wie auch für "Stadt".
   Ebenso nndl. burcht, ne. borough, nschw. borg; Bürger, Bourgeois.
Brøndal (1917), 133-136 = (1948), 148-150;
Kretschmer, P. Glotta 22 (1933), 100-122;
Schlesinger, W. FS Mayer (1954), 97-150;
Pfütze, M. BGDSL-H 80 (1958), 272-320;
Schlesinger, W. SG 16 (1963), 433-444;
RGA 4 (1981), 117-216;
Tiefenbach (1973), 24-28;
Motz, L. IF 81 (1976), 204-220;
Metzner, E. E. BN 14 (1979), 412-463;
RGA 4 (1981), 117-216, 5 (1984), 105-112 (curtis);
LM 2 (1983), 957-1003;
Güntert (1932), 30f. (als Lehnwort erklärt);
Griepentrog (1995), 91-116. gemeingermanisch gz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burg — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • -burg — burg·er; …   English syllables

  • Burg — Königstein (Königstein im Taunus), eine der größten Burgruinen Deutschlands …   Deutsch Wikipedia

  • Burg BL — Burg im Leimental Basisdaten Kanton: Basel Landschaft Bezirk: Laufen …   Deutsch Wikipedia

  • Burg — Burg, im allgemeinen ein beteiligter Wohnsitz des Adels. Aus dem Altertume sind derartige Gebäude bekannt in Babylonien, Assyrien, Griechenland (Akropolis), Rom. Der deutsche mittelalterliche Burgbau schließt einesteils an die römischen und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • burg — *burg germ., Femininum (konsonantisch): nhd. Burg; ne. castle; Rekontruktionsbasis: got., an., ae., afries., anfrk., as., ahd.; Vw.: s. *skeldu ; Hinwei …   Germanisches Wörterbuch

  • Burg — may refer to:In Germany *Burg bei Magdeburg, Saxony Anhalt *Burg (Spreewald), Brandenburg *Ehrenburg Thuringia *Burg, Bernkastel Wittlich, Rhineland Palatinate *Burg, Bitburg Prüm, Rhineland Palatinate *Burg, Dithmarschen, Schleswig Holstein… …   Wikipedia

  • Bürg — ist der Familienname folgender Personen: Tobias Bürg (1766–1835),eigentlich Johann Tobias Bürg, österreichischer Astronom Bürg ist der Name folgender Orte: Bürg (Gemeinde Bürg Vöstenhof), Ortschaft in der Gemeinde Bürg Vöstenhof, Bezirk… …   Deutsch Wikipedia

  • burg — ● burg nom masculin (allemand Burg) Château fort perché sur un piton rocheux. ⇒BURG, subst. masc. HIST. [Dans les pays germaniques] Château fort, forteresse. Tous sont venus, des burgs, des châteaux, des manoirs (HUGO, La Légende des siècles, t.… …   Encyclopédie Universelle

  • burg — BURG, burguri, s.n. Castel medieval; cetate, aşezare fortificată, cu caracter militar sau administrativ; oraş medieval; p. ext. oraş vechi. – Din fr. bourg. Trimis de valeriu, 21.03.2003. Sursa: DEX 98  burg s. n., pl. búrguri Trimis de siveco,… …   Dicționar Român


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.